Nach Angaben von Forschern des Catalysis Center for Energy Innovation an der University of Delaware werden durch die Bewässerung eines Katalysators mit Wasserstoff die aktiven Stellen verstärkt und die dort stattfindende Chemie beschleunigt.

Katalysator für eine grünere Zukunft

Publiziert

Verbesserung der Fähigkeit von Katalysatoren aus Metall-Metall-Oxiden, nicht essbare Pflanzen in erneuerbare Kraftstoffe, Chemikalien und Kunststoffe umzuwandeln.

Katalysatoren sind Arbeitspferde, die Reaktionen ermöglichen. Bei ihrer Arbeit verwandeln sie Ausgangsstoffe wie fossile Brennstoffe, Biomasse oder sogar Abfälle mit minimalem Energieaufwand in Produkte und Brennstoffe.

Forscher des Catalysis Center for Energy Innovation (CCEI) an der Universität von Delaware haben einen Weg gefunden, die Fähigkeit von Katalysatoren aus Metall-Metall-Oxiden zu verbessern, um nicht essbare Pflanzen wie Holz, Gras und Maisstroh - die Blätter, Stängel und Kolben, die nach der Ernte auf den Feldern zurückbleiben - in erneuerbare Brennstoffe, Chemikalien und Kunststoffe umzuwandeln.

Metall-Metalloxid-Katalysatoren sind von zentraler Bedeutung für Reaktionen zur Veredelung von Petrochemikalien, Feinchemikalien, Pharmazeutika und Biomasse.

Die Strategie des Forscherteams nutzt die dynamische Natur von Platin-Wolframoxid-Katalysatoren, um diese Ausgangsstoffe bis zu zehnmal schneller in Produkte umzuwandeln als mit herkömmlichen Methoden. Diese Art innovativer katalytischer Technologie könnte den Weg in eine nachhaltigere und umweltfreundlichere Zukunft ebnen, in der Prozesse weniger Katalysator benötigen, was zu weniger Abfall und einem geringeren Gesamtenergieverbrauch führt.

Verstärkung der Katalysatoraktivität

Die Oberfläche eines Katalysators enthält mehrere aktive Stellen, an denen chemische Reaktionen ablaufen. Diese aktiven Stellen sind empfindlich und dynamisch und verändern sich als Reaktion auf ihre Umgebung auf sehr komplexe und oft schwer vorhersehbare Weise. Daher ist nur wenig darüber bekannt, wie Prozesse an diesen aktiven Stellen ablaufen oder wie die Stellen mit ihrer Umgebung interagieren. Herkömmliche Ansätze zur Verbesserung des Verständnisses, wie die Untersuchung von Katalysatoren unter statischen Bedingungen in einem chemischen Reaktor, funktionieren nicht.

Die CCEI-Forscher kombinierten daher Modellierung, fortschrittliche Synthesetechniken, In-situ-Spektroskopie und Sondenreaktionen, um besser zu verstehen, wie sich Platin- und Triwolframoxid-Katalysatormaterialien zusammensetzen, welche Struktur sie annehmen und was auf der Katalysatoroberfläche geschieht. Das Forschungsteam interessierte sich insbesondere dafür, wie sich die aktiven Stellen eines Katalysators (an denen die chemischen Reaktionen ablaufen) im Laufe der Zeit und bei bestimmten Veränderungen entwickeln.

"Indem wir die verräterischen Zeichen ihrer Dynamik identifizierten, konnten wir zum ersten Mal ein robustes Modell erstellen, um ihr Verhalten in verschiedenen Arbeitsumgebungen vorherzusagen", sagte Jiayi Fu, der Hauptautor der Arbeit, der vor kurzem an der UD in Chemieingenieurwesen promoviert hat und jetzt bei Bristol Myers Squibb arbeitet.

Fu erklärte, dass Katalysatoroberflächen - wie Pflanzen - gedeihen, wenn sie das richtige Gleichgewicht von Sonne und Nahrung erhalten. Das Forschungsteam demonstrierte erfolgreich eine neuartige "Bewässerungs"-Strategie, bei der Wasserstoffimpulse eingesetzt werden, um die Population aktiver Stellen auf diesen Katalysatoren deutlich zu erhöhen, so dass Reaktionen zehnmal schneller ablaufen können.

"Wir bewässern die Katalysatoren nicht wirklich, das ist nur eine Metapher. Aber indem wir das Wasserstoffgas pulsierend ein- und ausschalten, schaffen wir diese aktiven Stellen, die Wasser imitieren, durch einen Prozess, der als Hydroxylierung bekannt ist", sagte Dion Vlachos, der Unidel Dan Rich Lehrstuhl für Energie, Professor für chemische und biomolekulare Technik und Direktor des CCEI. "Diese aktiven Stellen übernehmen dann die Chemie. So wie Licht und Wasser die Pflanzen ernähren, führen wir hier Wasserstoff zu, um den Katalysator zu 'wässern' und ihn dazu zu bringen, neue Chemikalien zu produzieren - oder zu wachsen."

Die Arbeit ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie Simulationen das katalytische Verhalten vorhersagen und die rationelle Gestaltung effizienterer katalytischer Prozesse ermöglichen können, so Vlachos, der auch das Delaware Energy Institute leitet. Die Ergebnisse bieten auch eine praktikable Möglichkeit, diese wichtige Klasse von Katalysatoren zu untersuchen, zu verstehen und zu kontrollieren.

"Es ist bekannt, dass Katalysatoren sich entwickeln und auf ihre Umgebung reagieren, aber sie tun dies schnell und auf eine Art und Weise, die bisher schwer in Echtzeit zu beobachten war", sagte er. "Diese Arbeit schafft eine Grundlage dafür, wie man ihr Arbeitsverhalten analysieren und, was noch wichtiger ist, wie man sie für eine beispiellose Leistungssteigerung konstruieren kann.

Originalveröffentlichung

  • Fu, J., Liu, S., Zheng, W. et al.; "Modulating the dynamics of Brønsted acid sites on PtWOx inverse catalyst"; Nat Catal 5, 144–153 (2022)

EVENTS

Filtech

Internationale Fachmesse für Filter- und Trenntechnologie

Datum: 14.-16. Februar 2023

Ort: Köln (D)

Vivaness

Internationale Fachmesse für Naturkosmetik

Datum: 14.-17. Februar 2023

Ort: Nürnberg (D)

Global Industrie

Midest - smart Industries - Industrie - Tolexpo - die weltweit grössten Fachmessen für die Industriezulieferwirtschaft

Datum: 07.-10. März 2023

Ort: Lyon (F)

ZHAW-IFM Day

Der IFM-Day der ZHAW findet als Begegnungstag für FM-Ausbildung und FM-Praxis statt.

Datum: 10. März 2023

Ort: Wädenswil (CH)

Hannover Messe

TRANSFORMING INDUSTRY TOGETHER

Datum: 17.-21. April 2023

Ort: Hannover (D)

LogiMat

Internationale Fachmesse für Intralogistik

Datum: 25.-27. April 2023

Ort: Stuttgart (D)

interpack

Führende Messe für Prozesse und Verpackung

Datum: 04.-10. Mai 2023

Ort: Düsseldorf (D)

SENSOR + TEST

Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Datum: 09.-11. Mai 2023

Ort: Nürnberg (D)

LABVOLUTION

Als europäische Fachmesse für innovative Laborausstattung und die Optimierung von Labor-Workflows bildet die LABVOLUTION das gesamte Spektrum der Laborwelt ab und zeigt neue Wege für Anwenderbranchen auf.

Datum: 09.-11. Mai 2023

Ort: Messegelände Hannover (D)

EPHJ-EPMT-SMT

Interationale Ausstellung für Uhrenindustrie, Mikrotechnologie und Medizinaltechnik

Datum: 06.-09. Juni 2023

Ort: Palexpo Genf (CH)

Automatica

Leitmesse für intelligente Automation und Robotik

Datum: 27.-30. Juni 2023

Ort: München (D)

LASER World of PHOTONICS

Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Photonik

Datum: 27.-30. Juni 2023

Ort: München (D)

Additive Manufacturing Forum

Die Entscheider- und Expertenkonferenz bringt das gesamte Wertschöpfungssystem rund um die additive Fertigung zusammen.

Datum: 04.-05. Juli 2023

Ort: Berlin (D)

SINDEX

Schweizer Messe für industrielle Automatisierung

Datum: 05.-07. September 2023

Ort: Bern (CH)

Rehacare

Die REHACARE ist die internationale Fachmesse für Rehabilitation, Prävention, Inklusion und Pflege.

Datum: 13.-16. September 2023

Ort: Düsseldorf (D)

W3+ Fair Rheintal

Europas führende Plattform für Hightech-Innovationen

Datum: 20. -21. September 2023

Ort: Dornbirn (A)

Ilmac

Fachmesse für Prozess- und Labortechnologie

Datum: 26.-28. September 2023

Ort: Basel (CH)

POWTECH

Pharma.Manufacturing.Excellence

Datum: 26.-28. September 2023

Ort: Nürnberg (D)

A + A

Internationale Fachmesse für Persönlichen Schutz, Betriebliche Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit.

Datum: 24.-27. Oktober 2023

Ort: Düsseldorf (D)

AQUA Suisse

Die Schweizer Fachmesse für Wasser, Abwasser und Gas

Datum: 25.-26. Oktober 2023

Ort: Zürich (CH)

maintenance Schweiz

Schweizer Fachmesse für industrielle Instandhaltung und Facility Management

Datum: 25.-26. Oktober 2023

Ort: Zürich (CH)

Pumps & Valves

Fachmesse für Pumpen- und Ventiltechnik

Datum: 25.-26. Oktober 2023

Ort: Zürich (CH)

IN.STAND

Die Fachmesse für Instandhaltung und Services

Datum: 07.-08. November 2023

Ort: Stuttgart (D)

Swissbau

Die führende Plattform der Bau- und Immobilienwirtschaft in der Schweiz.

Datum: 16.-19. Januar 2024

Ort: Basel (CH)

analytica

Leitmesse für Labortechnik, Analytik, Biotechnologie und analytica conference

Datum: 09.-12. April 2024

Ort: München (D)

Siams

Die Messe der Produktionsmittel der Mikrotechnik

Datum: 16.-19. April 2024

Ort: Halle d'Exposition, Moutier (CH)

IFAT

Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft

Datum: 13.-17. Mai 2024

Ort: München (D)

drupa

Weltweit führenden Fachmesse für Drucktechnologien

Datum: 28. Mai - 07. Juni 2024

Ort: Düsseldorf (D)

ArbeitsSicherheitSchweiz

Fachmesse für Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz

Datum: 05.-06. Juni 2024

Ort: Bern (CH)

aqua pro

B2B-Plattform in der Schweiz für Fachkräfte des Globalen Wasserkreislaufs

Datum: 2024

Ort: Bulle (CH)

Achema

Internationale Leitmesse der Prozessindustrie

Datum: 10.-14. Juni 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

all about automation

Fachmesse für Industrieautomation

Datum: 28.-29. August 2024

Ort: Zürich (CH)

Cleanzone

Internationale Fachmesse und Kongress für Reinraumtechnologie

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Frankfurt am Main (D)

FachPack

Europäische Fachmesse für Verpackung, Technik, Veredelung und Logistik

Datum: 24.-26. September 2024

Ort: Nürnberg (D)

Ilmac Lausanne

Networking. Forum. Aussteller

Datum: 25.-26. September 2024

Ort: Lausanne (CH)

Ifas

Fachmesse für Gesundheitsmarkt

Datum: 22.-24. Oktober 2024

Ort: Digital (CH)

electronica

Weltleitmesse und Konferenz der Elektronik

Datum: 12.-15. November 2024

Ort: München (D)

all4pack Paris

The global marketplace for Packaging Processing Printing Handling

Datum: 04.-07. November 2024

Ort: Paris (F)

Bezugsquellenverzeichnis